Bevor die Rhododendronblüte hier im Waldgarten startet , zeige ich meine diesjährigen Frühlingsblüherschätze. Ich habe das erste Mal über einen lokalen Blumenzwiebelspezialist im Herbst online bestellt und war sehr neugierig, was sich entfalten wird. G wie Gärtnern und Geduld heisst ja das Motto. 
Die wunderbare porzellanartige Tulpe Calgary Flames. Spätblühend bis vorraussichtlich Ende Mai.


Als Nächstes die gefüllte spätblühende weisse Tulpe Ice Age:



Eine Tulpe wie ein Schwanenflügel. 

Beim Thema ‚weiss‘ im Schattengarten kommt ja das Leuchten in die dunklen Ecken. Sie hält bis Mitte Mai. Die mehrblütige Narzisse Bridal Crown macht ihre Glöckchenlampen an:


Auf der Bundesgartenschau in Rathenow im Bugapark am Bismarkturm 2015 sah ich das erste Mal päonienblütige Tulpen. Ein Traum. So sahen sie 2016 in meinem Garten aus.


Diese hier ist „Willem von Oranje“

Und wunderbar hat sich auch die mehrblütige rote Tulpe “ Red Georgette“ entfaltet:


Um nochmal ganz an den Frühlingsanfang zurück zu blättern, kommen hier die gelben botanischen Krokusse „Romance“:


Unser junger Hund hatte lauter Löcher in den Rasen gebuddelt, so setzte ich im Herbst in jedes entstandene Loch 20 Stück und hoffe dass sie sich im Rasen etablieren und verbreiten.