Vertreibt den Zünsler aus dem Bux!

Einer der besten Artikel zur Bekämpfung des Buchsbaumzünslers.

Aus Erfahrung kann ich jede der Informationen des Buchsbaumzüchters bestätigen. Meine Buchsbäume sehen gut aus mit 3 Spritzungen (Mai, Juli,September) mit Xentari Raupenfrei , Winterschnitt im Februar und Kalken.

Es ist zu schade jahrzehntealte geformte Buchsbäume zu entsorgen und mit einem kleinen Aufwand sind sie zu retten.

https://www.buchsbaumzucht.de/Zuenslertipp

Berliner Staudenmarkt: Qualitäts-Stauden aus der regionalen Gärtnerei



Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Berliner Staudenmarkt ONLINE: Virtueller Rundgang mit 124 Anbieter*innen der Spitzenklasse. Wir unterstützen regionale Gärtnereien: http://www.berliner-staudenmarkt.de – Machen Sie mit!

Sind Sie auf der Suche nach besonderen Stauden spezialisierter, regionaler Gärtnereien, nach Premiumprodukten für Haus und Garten? Lassen Sie sich gerne fernab von Supermarkt-Ware inspirieren und gut beraten? Und freuen Sie sich, wenn Sie dabei auch noch kleine und mittlere Anbieter*innen unterstützen können, sei es durch einen Besuch oder eine Online-Bestellung?

Dann sind Sie im Virtuellen Staudenmarkt genau richtig. Hier finden Sie in bewährter Qualität und liebevoll präsentiert von A wie ALLERLEI SELTENES bis W wie WILDSAMENINSEL alles, was das Herz begehrt: 124 kleine, aber feine Betriebe und Vereine – sortiert auch nach Kategorieren wie Stauden – Gehölze – Handwerk oder Beratung. Die Seite wird stetig aktualisiert und auf dem Laufenden gehalten.
Die Gärtnereien öffnen wieder die Tore
Da gibt es ressourcenschonende Feldware in der Prignitz oder Seerosen aus Brandenburg, umweltfreundlichen Clematis-Versand aus Niedersachsen oder 400 Sorten Tomaten aus Bayern. Da bemühen sich viele um die beste Verpackung ihrer Schönheiten. Da werden Gehölzraritäten in den Baumschulen sowie Gewächshäuser und Holzmöbel zum Abholen und Liefern angeboten. Aber auch unsere Partner freuen sich auf Ihren (virtuellen) Besuch: aromatische Olivenöle, regionales Bio-Brot, alte Saatgut-Sorten. Und der BUND gibt aktuelle Umwelt- und Garten-Tipps.

Finden nach Bundesländern

Natürlich ist ein Gang in die nahegelegene Gärtnerei immer die „mit Abstand“ schönste aller Möglichkeiten (Finden Sie Ihre lokale Gärtnerei mit der Suchoption „Bundesländer“). Falls das nicht möglich ist, gibt es auch beim Marktrundgang oder in unserer Pflanzen-Suchoption viel zu entdecken und zu bestellen – sei es in Online-Shops, per Mail oder telefonisch. Wählen Sie selbst!
Gärtnerhof sagt „Danke“!
Als Veranstalterin des Berliner Staudenmarktes möchten wir von der Gärtnerhof GmbH ein großes „Dankeschön“ sagen an alle Beteiligten, die diese tolle Website aufgebaut haben, an alle Aussteller und Partner, die sie mit Leben füllen und auch an alle Besucher und Interessenten, die nach ihrem virtuellen Rundgang solidarisch ihre Bestellungen aufgeben.

Bleiben Sie gesund und optimistisch! Der Staudenmarkt ist zumindest virtuell das ganze Jahr über an Ihrer Seite.

Ihr Staudenmarkt-Team

Übrigens: Der Botanische Garten Berlin ist ab sofort wieder geöffnet.

Herausgeber: Gärtnerhof GmbH | Redaktion: Anke Kuckuck | Bildnachweis: © Kerstin Zillmer, Gärtnerei Haas, Seerosenfarm, Anke Kuckuck | Produktion: Maren Elison | Webmasterin: Beate Hundsdörfer | Corporate Design: Michaela Booth
Impressum: Gärtnerhof GmbH, Geschäftsführung: Manfred Schmidt, Holzhauser Straße 148, 13509 Berlin, Email: info@gaertnerhof-gmbh.de
Klicken Sie hier um sich aus dem Verteiler abzumelden.

2020 Virtueller Staudenmarkt Botanischer Garten Berlin

Heute erreichte mich eine wichtige Information, wie man zu den lokalen Staudenzüchtern Kontakt halten und Pflanzen bestellen kann, die wir sonst immer zum traditionellen Staudenmarkt im Botanischen Garten Berlin Dahlem treffen:

Sonnige Grüße an alle Gartenliebhaber unter Ihren Lesern liebe Sonja,

Im Zuge des aktuellen Lockdowns musste auch der Berliner Staudenmarkt im Botanischen Garten am 04. Und 05. April 2020 als eine von vielen Pflanzenbörsen auf das nächste Jahr verschoben werden.

Dadurch besteht für viele der Gärtner*Innen, die bei uns jährlich ihren Saisonstart feiern, höchste Gefahr. Denn sie haben den ganzen Winter über vergebens Vorarbeit geleistet, ohne nun Käufer dafür zu finden. Deshalb haben wir vom Organisationsteam sofort reagiert und uns eine andere Lösung überlegt.

Wir haben den Berliner Staudenmarkt kurzerhand zum virtuellen Staudenmarkt gemacht.

Mit dem virtuellen Berliner Staudenmarkt auf: https://berliner-staudenmarkt.de/ haben wir nun einen digitalen Ort geschaffen, an dem sich unsere Gärtnereien zeigen können und interessierte Gartenliebhaber mit ihrem Lieblingsanbieter in Kontakt kommen können. Viele davon haben ja keine professionelle Webpräsenz – teils nicht einmal einen Computer. Wie können sie sonst noch an Käufer herankommen?
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie auf Ihrer Webseite, Instagram Account, Facebook etc. auf diese Aktion hinweisen, zur Solidarität motivieren und somit dazu beitragen, dass gerade kleinen Gärtnereien geholfen wird.

Herzlichen Dank

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Organisationsteam

Marktmanagement

im Auftrag der Gärtnerhof GmbH

Büro Berliner Staudenmarkt

Ansbacher Straße 45

10777 Berlin

Fon: 030 / 644 318 79

Fax: 030 / 644 318 81

office

Park TV ‹ Gärten der Welt

Ausflug ins Grüne ?
Das geht , wenn man in der Nähe wohnt und Abstand hält.
Oder man schaut einmal PARK-TV . Eine Initiative der Berliner Gärten der Welt und GRÜN Berlin

https://www.gaertenderwelt.de/park-tv/

Chelsea Flower Show 2020 Cancelled, Virtual Show planned

Für alle Gartenreisenden und Freunde der grünen Inseln gibt es dieses Jahr leider auch keine Chelsea Flowershow im Mai 2020 in London im Interesse unser aller Gesundheit. Die BBC hat versprochen, vom 19.-23.5.2020 eine virtuelle Flowershow im TV und Internet zu organisieren. Das ist eine interessante Alternative. Vielleicht Gartenfernsehen satt aus Great Britain. Ich werde berichten…

https://www.housebeautiful.com/uk/garden/a27598243/chelsea-flower-show-2020/

Monet‘s Garten in Giverny- Virtueller Rundgang

Hasso Plattner hat in Potsdam die fantastische Kunstgalerie Barbarini Palais gebaut. Dort läuft aktuell , bzw. pausiert bis 19.4. die Ausstellung Monet‘s ORTE.

Man kann dafür über eine schöne App zum Barbarini Palais virtuelle Rundgänge machen. Ganz wunderbar ist der Spaziergang durch Monet’s Garten an seinem Seerosenteich über die grüne Laubengangbrücke.

Für Kinder gibt es eine Audio/Bildertour mit Quiz zu seinen berühmten Exponaten. Passt jetzt ganz prima für kleine Künstler und Künstlerinnen.

Die App zu laden , lohnt sich.
für iPhone
https://itunes.apple.com/de/app/museum-barberini/id1150432552

für Android
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.barberini.museum.barberinidigital

Super vitale Tomaten vorziehen: Tomaten-Anzucht im Haus

In diesem Artikel zeige ich euch, wie ihr kräftige, gesunde, vitale Tomatenpflänzchen selber vorziehen könnt. Wenn ihr schonmal Tomaten vorgezogen …

Super vitale Tomaten vorziehen: Tomaten-Anzucht im Haus

Ein Morgengruss im März…

Frühblüher im Buchenlaub im März

Die Sonne lacht hier im Brandenburgischen und der Himmel ist so blau, wie nie zuvor. Es fahren selten noch Autos . Flugzeuge fliegen auch keine mehr. Der Flughafen Berlin Tegel soll mangels Flugverkehr aus Sparsamkeitsgründen geschlossen werden. Es ist eine Stille in der Natur eingekehrt in diesem besonderen Frühling im Jahre 2020, wie sich das sicher niemand hat vorstellen können. Es könnten die ersten Zeilen eines Science Fiktion Romans über eine neue Zivilisation sein… ist aber tatsächlich aktuelle Realität.

Mittagssonne und besinnliche Ruhe für Mensch und Tier

Highlights from the Omiya Bonsai Museum’s garden

The Omiya Bonsai Museum’s garden area features a rotating selection of 40-50 trees from the museum’s collection. Many of these trees originally …

Highlights from the Omiya Bonsai Museum’s garden

..dann pflanze ich noch ein Apfelbäumchen

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“, soll Martin Luther einst gesagt haben.

Wir haben es getan. Unsere Familie hat ein Apfelbäumchen (Gravensteiner) gepflanzt. Nicht nur nach Luther’s Motto , auch der Mitgestaltung unserer näheren Umgebung bei Langerwisch wegen und dem Ausblick, in ein paar Jahren blühende Streuobstwiesen und alte Obstsorten zu geniessen, beteiligen wir uns an den neuen Langerwischer Obstgärten http://langerwischer-obstgarten.de/ bei Michendorf.

Die Wiesen sind auch Teil der neuen Geniessertour: Kunst- und Streuobstwiesen Tour- Kultur und Natur am Rande der Metropole. https://geniessertouren.org

Als Kew Garden noch ein Urlaubsziel war…

War ich ab der ersten Gartenreise nach London sehr inspiriert.

Seitdem habe ich viele Gartenreisen auf die Insel gemacht und hoffe , heute im März 2020, dass es wieder einmal so werden wird. Bis dahin muss der Film ausreichen…

Gartenbesuch Kew

Auch Bienen haben Durst

In den letzten Jahren schärft sich das Bewusstsein wieder mehr für den Insektenschutz zu tun. Der neue Bienenschutz steht durchaus sinnbildlich für alle Insektenarten. Neben dem Verzicht von Pflanzengiften in den Gärten und Feldfluren zählt die Erhaltung bzw. Schaffung von Nistmöglichkeiten für Wildbienen und die Pflanzung von Bienenfreundlichen Blühpflanzen zu den viel beworbenen Schutzmaßnahmen. Woran man auch unbedingt denken sollte ist Wasser im Garten. Sind saubere und täglich sichere Wasserschalen da , stellen sich nicht nur neue Vögel ein , sondern auch Insekten.

Hier ist auf flache Ränder oder flache Steine im Wasser zu denken. Die kleinen Flugkünstler rutschen sonst häufig ab und ertrinken. In grösseren Wasserbecken sollte auch immer ein Stück Rinde oder flaches Holz schwimmen. Es ist Rettungsinsel für alle ins Wasser gefallenen Tiere ( Mäuse, Jungvögel, Insekten, Kröten).

Wasser rettet Leben bzw. zieht Neues an.
In diesem Sinne, frischen Sie doch mal in diesen heissen Tagen ihre Gefässe für die Tierwelt auf und füllen früh beim morgendlichen Gartenrundgang auf.

Viele Grüsse von Sonja

A Dream of an Herbaceous Border

A Dream of an Herbaceous Border

https://patientgardener.wordpress.com/2019/07/24/a-dream-of-an-herbaceous-border/
— Weiterlesen patientgardener.wordpress.com/2019/07/24/a-dream-of-an-herbaceous-border/

Itˋs Brillant

Projekt Streuobstwiesen in Langerwisch

Seit einigen Jahren entstehen durch das Engagement des neuen Vereins http://www.langerwischer-obstgarten.de wunderbare Streuobstwiesen mit alten Obstsorten . Man kann Baumpate oder Bewirtschafter werden im Verein. Auf einer Wiese ist ein neues Bienenhaus angesiedelt mit wirklich riesengrosser Akzeptanz bei den Bienen.

In den Wiesen tummeln sich alle Arten von Wildkräutern. Schöner roter Mohn und Kornblumen reichen sich gerade die Hand.

Es wird weitere Streuobstwiesenprojekte geben und man kann sich melden, wenn man als Ersatzpflanzung für Baumfällungen in der Gemeinde Michendorf mit seinen Ortsteilen gern in Obstbäume investieren möchte.

Der Kunstwanderweg Michendorf hat auf der Wiese am Priesterweg neben der Kirche in Langerwisch schon den ‚Herrn Apfelesser‘ sitzen, neben den immer Platz zum Obst naschen auf der Bank ist. In diesem Jahr gab es im Juni in diesem Garten das Musikfest ‚Jazz im Obstgarten‘ , dass direkt in die blumige Sommerfrische lockte.

Kommt und staunt..wenn Ihr echte Bienen und Hummeln im Einsatz an Mohn- und Kornblumen sehen wollt. Besinnliche Stunden wünscht der Gartenclub.

Offene Gartenpforte-Sonntag 27.5.2018 10-18 Uhr

Kunst im Garten
Gartenclub präsentiert Holzskulpturen des Bildhauers Bernd Anhoff aus Langerwisch im Schatten- und Waldgarten Bringmann in Wilhelmshorst, Fliederhang 9 Bei Fragen: email gartenclub@me.com

Viele Grüsse von gartenclub

Tulipan Tulpenfestival im Britzer Garten Berlin 21. April 2018

Die Sonne lacht an diesem 21. April 2018. Ein glücklicher Umstand , dass an einem Samstag passend zur Tulpenblüte und Eröffnung des Tulpenfestivals im Berliner Britzer Garten so wundervolles Wetter ist.

Bei den nötigen Frühlingsarbeiten im eigenen Garten ist schon eine starke Konkurrenz eines Gartenhighlights nötig, Gärtner aus dem eigenen Garten zu locken. Sber es hat sich gelohnt.

Leuchtendes Weiss mit Rose.

Lila und rosa Frühlingsplatterbsen im lichten Gehölzschatten.

Gelbe und orange Sonnenpracht. Tulpen und Stiefmütterchen.

Neben der Frühlingsschau ist der formale Garten mit den akkuraten Schnitthecken in der Nähe des Karl Förster Cafes ein Hingucker.

Perfekt gestutzte Eibenhecken rahmen Tulpen , Stauden und Rosen ein. Der Rosengang mit vielen Kletterrosenarten ist am Austrieb und macht Lust, zur Rosenblüte im Juni wiederzukommen.

Die alten roten japanischen Fächerahorne stehen in der vollen Sonne in kürze in voller roter Blätterpracht. Ich werde meine eigenen Bäume, die im Halbschatten und Gehölzrand vom Pilz befallen sind, doch noch einmal in die volle Sonne umpflanzen. Ein lohnender Ausflug.

Gartenstart 2018 mit Frühlingsboten

Der April bescherte einige sonnige schöne Gartentage. So macht es wieder mehr Freude, sich draussen aufzuhalten. In den letzten 3 Tagen sind hier im Waldgarten nahe Potsdam die gelben Forsythien, der pinke Rhododendron praecox und die weissen Sternmagnolien am Kommen.

Zu den Märzarbeiten gehörte nach dem feuchten, blattreichen 2017 auch nochmal eine grosse Blätterschlacht. Viel trockenes Winterlaub, dass ich als Schutz des Bodens, der Sämlinge und sich zurückziehenden Stauden liegen lasse, musste vor dem grossen Austrieb von den Beeten. Wenn man es zu spät macht, sieht man die Schneeglöckchen vor lauter Laub nicht und nach dem Harken dann bereits abgeblüht. Aber auch schön.

Ich liebe die Frühlingskombination von Blau ( hier Scilla) und gelb (Narzissen)

Wichtig für den neuen Gartenspass sind früh die Sitzplätze einladend herzurichten. Und die Fenstertöpfe.

Weisse Primeln und weisse Stiefmütterchen leuchten wie Lampen im Schattengarten.

Die gelb roten Primel-Blumenschalen leuchten an einer anderen Hausecke.

Nach dem Spätwinterschnitt der erst ab Juni blühenden Gehölze , dem Staudenschnitt der wintertrockenen Stängel, dem Aufräumen des Kompostplatzes und dem eigenen kleinen Osterfeuer geht es jetzt an die Aprilarbeiten.

Die nächsten Gartenarbeiten sind jetzt die Feinarbeiten in den Staudenbeeten und noch ein paar Umpflanzungen und Neuanpflanzungen in den Beeten. Einige aus der Form geratene Gartenpfade und der Rasen sind dann die nächsten Aktionen. Da ich kein Gemüse anbaue, liegt der Schwerpunkt weiter auf dem Schattenstauden – und Gehölzgarten. Ich freue mich auf jeden Gartentag nach dem langen feuchten Winter. Das Nordbeet mit den Stauden vor dem Haus sieht bis auf die Bergenien im April noch sehr kahl aus . Aber das ändert sich täglich mit dem Staudenaustrieb. Bis bald.

%d Bloggern gefällt das: